YogaToBe.de
ZEN DES MONATS

"Wenn wir erkennen, dass jeder Moment wertvoll ist, finden wir in diesem NICHTS alles, was im Leben wichtig ist, und kommen zur Ruhe." Paul J. Kohtes

Namasté liebe Yoga-Freunde!

Eintrag vom 4. August 2016

Die meisten von uns stecken voll im Alltag. Arbeiten, Kinder organisieren, Haushalt machen… tagein tagaus. Wo bleibt denn der Schwung aus dem Urlaub? Und all die guten Vorsätze, die man gefasst hat, um die kleinen Sonnenschein-Momente in den durchgetakteten Ablauf zu integrieren?

Die Praxis zeigt, dass wir immer wieder versuchen, uns die Entspannungs-Erlebnisse zu kaufen: ein Essen-Gehen hier, eine Wellness-Behandlung da, Fernweh, die uns verspricht, dass nach dem Abstand-Kriegen alles anderes wird. Doch sobald wir von unsren kleinen Fluchten zurück sind, kommt das Leben schelmisch um die Ecke und hält uns den Terminkalender vor die Nase, und wir verdrehen die Augen, beißen die Zähne zusammen und traben los… finden unsere Spur… und alles geht genauso weiter, als ob wir gar nicht weg waren.

Was kann man da bloß tun?

Ich habe für mich einen Weg gefunden: Minimalismus. Ich weiß, es ist ein Prozess, der Jahre lang – wenn nicht das ganze Leben lang gehen wird.  Doch ich bin optimistisch und sehr glücklich, diese Lebenseinstellung für mich gefunden zu haben. Und es macht richtig Spaß zu überlegen, was ich im Leben nicht mehr brauche. Denn je weniger wir brauchen, desto mehr Zeit haben wir, um das Leben Augenblick für Augenblick wahrzunehmen und zu spüren, lebendig zu sein und NICHTS tun. Neulich sagte mir mein Sohn: „Du hast heute so viel gelacht, wie schon lange nicht mehr!“ Das ist für mich die schönste Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin!

Probiert es aus! Und das Beste ist: ihr müsst Euch NICHTS kaufen oder im Internet bestellen :) Ihr könnt beim Kleiderschrank anfangen, in der Küche weiter schauen (man braucht wirklich keine drei Sausenkellen!), CDs hochladen, Bücher, die man nie wieder lesen wird, im Internet weiter Verkaufen (z.B. bei momox), die freigewordenen Regale ins EBAY reinstellen und … die leere Wand genießen … Wer weiß, auf welche Gedanken Ihr kommt bei so viel Freiraum ;) 

Herzlichst

Eure Anna