Das Rad des Lebens

Das Rad des Lebens

Nach dem Stillstand während der Rauhnächte gewinnt das Rad des Lebens wieder an Schwung. Nur das öffentliche Leben ist immer noch lahmgelegt. So sehr ich auch gehofft habe, dass alles Einschränkende im alten Jahr bleibt, ist es doch anders gekommen. Wir müssen immer noch mit Masken durch die Gegend laufen, dürfen unsere Lieben nicht in Arm nehmen und üben uns im Spagat zwischen Home-Schooling und Berufstätigkeit.

Du hast Dich vielleicht gewundert, warum immer noch kein Fokus des Monats in Deinem elektronischen Briefkasten angekommen ist? Dieses Jahr wird einiges neu bei YogaToBe. Obwohl es nach außen hin still wirkt, laufen bei mir die Motoren auf Hochtouren. Und Du kannst Dich auf einiges freuen, was dieses Jahr kommen wird!

  • Ab Februar gibt es wieder mehr Yoga Kurse. Eigentlich plane ich einen ganz normalen Kursbetrieb mit allen fünf Kursen pro Woche. Sollte der Lockdown noch verlängert werden, weite ich das Online-Angebot um einen zusätzlichen online Kurs am Donnerstag Abend aus (19:30 bis 21 Uhr).
  • In diesem Jahr gibt es keinen Fokus des Monats. Ich möchte in den Kursen mehr auf die Bedürfnisse der Gruppen eingehen - es ist leichter, wenn keine Schwerpunkte vorgegeben sind. Den Blog schreibe ich natürlich weiter! - über Yoga und sonstige Themen, die mich bewegen.
  • Im Shop wird es in Kategorie Accessoires neue Produkte geben. Darüber freue ich mich schon riesig!
  • Last and most exciting: ich bin gerade dabei, eine Yoga-Lehrer-Ausbildung zu konzepieren, die nach den Sommerferien beginnen wird. Dieser 200 Stunden Ausbildungskurs (über 15 Monate verteilt) ist für alle geeignet, die ein tiefes Verständnis für Yoga und all die Facetten der Yogapraxis entwickeln wollen. Es ist die Zeit, in der Du Dich intensiv mit Dir selbst beschäftigst, Dein Denken und Handeln unter die Lupe nimmst, die allumfassende Selbstakzeptanz in Dir verankerst und lernst, die Werkzeuge aus der uralten Wissenschaft des Yoga in Deinem Alltag so anzuwenden, dass Dich nichts mehr erschüttern kann. Dieser Kurs ist auf jeden Fall eine große Bereicherung für die Persönlichkeitsentwicklung, und die Frage, ob Du Dich in der Rolle eines Yogalehrers / einer Yogalehrerin wohl fühlst, wirst Du im Laufe der Ausbildung beantworten können. Weitere Infos folgen Ende Januar...

In diesem Sinne verabschiede ich mich in mein Home-Office und stelle mich den Herausforderungen des neuen Jahres!

2 Kommentare

  1. Liebe Anna,
    da hast Du Dir ja eine ganze Menge vorgenommen – ich freue mich drauf 🙂 Vielleicht ja sogar die Yogaausbildung – mal sehen…

  2. Liebe Anna,
    ich freue mich auf die Ausbildungszeit mit und bei Dir!! Liebe Grüße Nicole

Schreibe einen Kommentar zu Anja Antworten abbrechen

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

* = Pflichtfelder
Dein Kommentar wird vor Veröffentlichung von mir zunächst auf Sicherheit geprüft. Mit dem Absenden des Formulars stimmst Du zu, dass der angegebene Name zusammen mit dem Kommentar gespeichert und veröffentlicht wird. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.