September 18 - Surya Namaskar

September 18 - Surya Namaskar

Surya Namaskar - der Sonnengruß (auch Sonnengebet genannt) - wird in den Yogastunden entweder geliebt oder als anstrengend empfunden. Dabei ist diese Karana (Flow) ein unverzichtbares Element der täglichen Praxis.

Entstanden ist dieser Flow als eine Verehrung des vedischen Sonnengottes Surya - der die Kraft der Sonne als höheres Licht und göttliche Offenbarung repräsentiert. Der wohl reinste und schönste Zeitpunkt für den Sonnengruß ist der Moment des Sonnenaufgangs bzw. direkt nach dem Aufstehen. Sich täglich Zeit für diese Karana zu nehmen, schult die Selbstdisziplin, richtet innerlich aus und hilft dem Geist, in die meditative Konzentration zu finden.

Der klassische Sonnengruß besteht aus zwölf Bewegungen und beinhaltet sieben Asanas. Dabei wechseln sich Vor- und Rückwärtsbeugen ab und dehnen so die wichtigsten Muskeln und Sehnen des Körpers. Durch die tiefe Atmung, die mit der fließenden Bewegung verbunden wird, kommt der Körper in den Zustand des Wohlbefindens und der Reinheit (Sattva). Auf der energetischen Ebene wirkt der Sonnengruß anregend auf das Manipura Chakra (Nabelzentrum) und aktiviert das Verdauungsfeuer - unsere Transformationskraft.

Jeder der zwölf Gesten des Sonnengebets wird ein Mantra zugeordnet, das die verschiedenen Qualitäten des Lichtes hervorhebt:

  • OM MITRAYA NAMAHA (gegrüßt sei unser aller Freund)
  • OM RAVAYE NAMAHA (gegrüßt sei der Strahlende)
  • OM SURYAYA NAMAHA (gegrüßt sei der, der Vitalität verleiht)
  • OM BHANAVE NAMAHA (gegrüßt sei der, der erleuchtet)
  • OM KHAGAYA NAMAHA (gegrüßt sei der, der alle Räume durchdringt)
  • OM PUSHNE NAMAHA (gegrüßt sei der, der uns nährt, der Stärke verleiht)
  • OM HIRANYAGARBHAYA NAMAHA (gegrüßt sei der goldene Keim)
  • OM MARICAYE NAMAHA (gegrüßt sei der Glänzende)
  • OM ADITYAYA NAMAHA (gegrüßt sei der Sohn von Aditi, der kosmischen Mutter)
  • OM SAVITRE NAMAHA (gegrüßt sie die bewusste Schöpferkraft)
  • OM ARKAYA NAMAHA (gegrüßt sei der Verehrungswürdige)
  • OM BAHASKARAYA NAMAHA (gegrüßt sei der, der alles mit Glanz erfüllt)

Diese Mantren auswendig zu lernen, erfordert einen starken Willen... Ich glaube, die Wenigsten werden es tun... Wenn es Dir jedoch wichtig ist, Deiner Praxis etwas mehr Spiritualität zu verleihen, stimme Dich innerlich auf die Aspekte des Lichtes ein und fülle Deinen Sonnengruß mit der tiefen Dankbarkeit unserer zuverlässigsten Lichtquelle gegenüber, die hoffentlich noch viele Tausende von Jahren für uns da sein wird.

2 Kommentare

  1. Liebe Anna, vielen Dank für diese wunderbare Beschreibung und die Hintergrundinformationen zum Sonnengruss.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

* = Pflichtfelder
Dein Kommentar wird vor Veröffentlichung von mir zunächst auf Sicherheit geprüft. Mit dem Absenden des Formulars stimmst Du zu, dass der angegebene Name zusammen mit dem Kommentar gespeichert und veröffentlicht wird. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.